Stöcklin FTS: Sichere Fahrt mit ELOshield

Stöcklin FTS: Sichere Fahrt mit ELOshield
Mobiles Warnsystem vermeidet Kollisionen zwischen Industriefahr­zeugen

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) nehmen in der Intralogistik rasant an Fahrt auf. Die Gründe dafür sind vielfältig: Der digitale Wandel und die zunehmende Automatisierung erfordern neue Lösungsansätze in der Branche. Aber auch mit den veränderten Kundenbedürfnissen nach beispielsweise schnelleren Lieferzeiten gehen neue Ansprüche an zukunftsfähige Logistikkonzepte einher.

Logo von Stöcklin

FTS dürfen daher nicht fehlen, denn sie garantieren einen zuverlässigen Materialfluss – 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche. Unser innovativer Schutzschild ELOshield sorgt dabei für sichere Fahrt.

Voll autonom betriebene Fahrzeuge
ausgestattet mit ELOKON-Warnsystem

Ein Warnsystem ist sinnvoll, da der Einsatz von FTS auch Herausforderungen und sogar Sicherheitsrisiken mit sich bringt. Unfälle mit Lagermitarbeitern oder Kollisionen mit anderen Fahrzeugen können schnell passieren, wenn die Sicherheitsmaßnahmen nicht ausreichend sind – insbesondere dann, wenn das FTS ohne mitführende Last so niedrig ist, dass der Staplerfahrer es leicht übersehen kann.

Abhilfe schafft das innovative Warnsystem ELOshield. Der Schweizer Spezialist für Gabelstapler und Flurförderzeuge Stöcklin setzt das Fahrerassistenzsystem deshalb auf seinen Fahrerlosen Transportsystemen als Ergänzung zu den Sicherheitslaserscannern ein. Diese Lösung hat sich bereits bei einer Kundeninstallation im Lagerbetrieb eines Unternehmens aus der Fahrzeugindustrie bewährt. Dort werden die Module von ELOshield auf den Fahrzeugen, die im Lager unterwegs sind, installiert – egal, ob diese bemannt oder unbemannt sind. Nähert sich ein Gabelstapler dem FTS, erkennt das Warnsystem automatisch, dass eine Gefahr besteht, und reduziert die Geschwindigkeit. Verringert sich der Abstand zwischen beiden Industriefahrzeugen weiter, kommt das FTS zum Stillstand. Verlässt der Gabelstapler hingegen den Gefahrenbereich, hat das FTS wieder freie Fahrt.

Erhöhte Sicherheit
für die Mitarbeiter im Lager

Um zusätzlich Unfälle mit Personen, die im Lager arbeiten, zu vermeiden, führen diese ein Personenmodul in etwa der Größe eines Smartphones mit sich. Dieses ermöglicht es dem FTS, Fußgänger automatisch zu erkennen, sobald sie sich dem Fahrzeug nähern. Das FTS bremst daraufhin ab und entschärft auf diese Weise die Gefahrensituation. Auch manuelle Fahrzeuge können optional mit dem System informiert werden, wenn sich ein FTS in der Nähe befindet.

Warnsystem optimal für Mischflotten

Das Beispiel zeigt den entscheidenden Vorteil von ELOshield: Das Fahrerassistenzsystem kann auf unterschiedlichen Industriefahrzeugen wie Flurförderzeugen (FFZ), FTS oder Cobots jeder Art, jeden Alters und jeder Antriebsart installiert werden. Hinzu kommt, dass es herstellerunabhängig ist. Das heißt: Mit ELOshield vereinheitlichen Kunden ihre Mischflotten und sorgen dafür, dass alle Fahrzeuge demselben Sicherheitsstandard entsprechen.

Stöcklin FTS mit ELOshield
Innovatives Assistenzsystem ELOshield auf einem Stöcklin FTS

Die ELOshield Varianten im Einsatz

ELOshieldGO

Personen-Warnsystem: Schutz von Fahrzeug und Personen

ELOshieldDRIVE

Kollisions-Warnsystem: Schutz zwischen Fahrzeugen

Über die Stöcklin-Gruppe

Seit 1934 ist die Schweizer Stöcklin-Gruppe weltweit ein kompetenter Partner für innovative und kundenspezifische Logistiklösungen.

Als international erfahrener Systemintegrator von Intralogistiksystemen begleitet Stöcklin seine Kundschaft von der Planung und Projektierung bis hin zur Lieferung schlüsselfertiger Gesamtsysteme im Bereich der Lagerlogistik & automatisierten Lagerverwaltung.


Mehr Informationen:

Sie möchten mehr über ELOshield erfahren?

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu unserem Fahrerassistenzsystem für Industriefahrzeuge und Gabelstapler.

Produktflyer

ELOshield Flyer (pdf)