ELOprotect ACS - Kollisionsschutz für den Schmalgang

ELOprotect ACS bremst die Gefahr aus
bei mehreren Staplern in der Schmalgasse

ELOprotect Anti Collision System (ACS) ist ein Sicherheitssystem zum selbstständigen Kollisionsschutz von Fahrzeugen. Beim Unterschreiten des definierbaren Mindestabstands verhindert ELOprotect ACS einen Auffahrunfall durch das automatische Abbremsen der Stapler.

Lasertechnik für Rundumschutz

Durch den Einsatz intelligenter Technik erlaubt die Sicherheitslösung den gleichzeitigen Aufenthalt von zwei Flurförderzeugen in derselben Schmalgasse. Dazu werden alle Gabelstapler mit zwei Lasern und im Vergleich zu ELOprotect einer zusätzlichen Auswerteeinheit ausgestattet, die fortlaufend die Umgebung scannen.

Bei erkannten Objekten in den Schutz-Zonen drosselt ELOprotect ACS die Geschwindigkeit der Fahrzeuge automatisch oder bringt sie bei Bedarf zum Stillstand. Die Fahrer werden zusätzlich optisch und akustisch gewarnt.

Unabhängig vom Hersteller flexibel nachrüstbar

Alle ELOKON Systeme funktionieren unabhängig von Hersteller oder Antriebsart auf nahezu sämtlichen Gabelstaplern. Selbstverständlich können wir bestehende Flotten nachrüsten. So können wir individuell auf Ihre Anforderungen reagieren.

Amazon in Graben

ELOKON realisierte Großprojekt.
Für Amazon in Graben.

Culina Logo

Mehr Sicherheit im Schmalgang.
ELOprotect bei der Culina Group.

Die Vorteile von ELOprotect ACS: liegen auf der Hand:

  • Kollisionsschutz für Stapler
  • Erfüllt behördliche Vorschriften = baumustergeprüft
  • Inklusive Personenschutz bis 7 Meter
  • Maximale Sicherheit für Menschen und Fahrzeuge
  • Erhöhung der Arbeitssicherheit im Lager
  • Intelligente Technik für automatische Sicherheit
  • Mehr Durchsatzleistung im Schmalgang
  • International einsetzbar
  • Doppelter Schutz für Ihre Mitarbeiter, Maschinen und Betriebseigentum

Sie möchten mehr über ELOprotect ACS erfahren?

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu unserem mobilen Sicherheitssystem.

So funktioniert ELOprotect ACS

Logo Sicherheitssystem

Befinden sich zwei Flurförderzeuge zeitgleich in demselben Schmalgang, reicht eine Standard-Personenschutzanlage mit einer Reichweite von 7 Metern nicht aus, um Kollisionen zwischen den Staplern wirksam zu verhindern. Durch die relativen Geschwindigkeiten, die beide Fahrzeuge zueinander haben, sind deutlich weitläufigere Schutzzonen erforderlich. Sind mehrere Stapler pro Gasse unterwegs, ist deshalb gemäß der in Deutschland geltenden Norm DIN 15185-2 eine zusätzliche Sicherheitseinrichtung mit Performance Level D verpflichtend notwendig.

ELOprotect ACS bietet diesen Schutz durch den Einsatz intelligenter Lasertechnik. Zwei speziell für diese Aufgabe entwickelte Scanner, die fortlaufend die Umgebung überwachen, vergrößern die Reichweite des Systems auf 15 Meter. Die Kollisionsschutzfelder sind jeweils in letzter Fahrtrichtung aktiv, sobald sich der Stapler in der Gasse befindet. Dies gilt auch, wenn das Fahrzeug zum Stillstand kommt.

Gerät ein zweites Fahrzeug in die erweiterte Kollisionsschutz-Zone von 15 Metern, drosselt ELOprotect ACS das Tempo des Staplers automatisch auf Kriechgeschwindigkeit. Bei Eindringen in die Personenschutz-Zone von 7 Metern bremst das Fahrzeug komplett ab. Zusätzlich werden die Fahrer optisch und akustisch gewarnt.

Ist die Gefahr in der Kollisionsschutz-Zone gebannt, wird der Alarm automatisch zurückgestellt. In der Personenschutz-Zone kann der Fahrer den Alarm abschalten und seine Arbeit fortsetzen, sobald die Person diese verlässt. Unfälle zwischen zwei Flurförderzeugen im Schmalgang ebenso wie mit Fußgängern können somit so gut wie ausgeschlossen werden.


Mehr Informationen:

Sie möchten mehr über ELOprotect ACS erfahren?

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu unserem mobilen Sicherheitssystem.

Produktflyer

Mobile Sicherheit- und Assistenzsysteme Flyer (pdf)

Technische Details




Weitere Assistenzsysteme für mehr Sicherheit im Lager