Karriere bei der ELOKON Gruppe.

Karriere
Ihr Einstieg bei ELOKON

Als innovativer Arbeitgeber ermöglicht ELOKON jungen als auch berufserfahrenen Menschen, ihre Qualifikationen gezielt einzusetzen. Ob für den professionellen Start ins Berufsleben, das praxisorientierte duale Studium oder die berufliche Weiterentwicklung: Mit ELOKON haben Sie – hast Du – einen starken Partner an Ihrer – und an Deiner – Seite, der mitten im Industrie-4.0-Zeitalter Produkte für die Intralogistik entwickelt, vertreibt und weltweit installiert. Flexible Arbeitsmodelle und familienfreundliche Initiativen runden das Angebot für ELOKON Mitarbeiter ab.

ELOKON als Arbeitgeber

Wir pflegen die Beziehungen zu unseren Mitarbeitern wie eine langfristige Partnerschaft. Geprägt ist diese von gegenseitigem Vertrauen und Nachhaltigkeit. An oberster Stelle steht dabei die Zusammenarbeit in Teams, in denen man sich gegenseitig unterstützt und alle an einem Strang ziehen. Voraussetzung hierfür ist eine offene Kommunikationskultur und flache Hierarchien.

Benefits bei ELOKON? Mit Sicherheit!

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Internationales Arbeiten für namenhafte Kunden
  • Familienfreundliche Arbeitsplatzmodelle
  • Gute Verkehrsanbindung (Regionalbahn, Bus)
  • Parkplätze rund um das Gebäude
  • Ein agiles, motiviertes Team
  • Flache Hierarchien / Kurze Entscheidungswege
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Mitarbeiterevents
  • Kostenfreie Getränke sowie frisches Obst

Einstieg bei ELOKON

Wir freuen uns über Ihre / Deine Bewerbung in elektronischer Form.

Mitarbeiterportraits

Ob Auszubildender, Servicetechniker oder Führungskraft – ELOKON-Mitarbeiter erfüllen täglich spannende Aufgaben. Hier gibt es einen Einblick in den vielseitigen Joballtag bei ELOKON.

Mein Weg zu ELOKON

In den vergangenen Jahren habe ich in unterschiedlichen Stationen im technischen Vertrieb die Relevanz der lösungsorientierten, beratungsintensiven Kundenbetreuung kennen und schätzen gelernt.

Als Projektingenieurin im Bereich Intralogistik mit Schwerpunkt auf Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen war ich zuletzt für einen Flurförderzeughändler tätig. Dort hatte ich die ein oder andere Überschneidung und erste Projekte mit ELOKON. Aufgrund der positiven Erfahrungen und der Möglichkeit mich intensiv mit dem Thema Assistenzsysteme auseinandersetzen und überregionale Kunden betreuen zu können, nahm ich die Chance für ELOKON zu arbeiten gerne wahr.

Mein Aufgabengebiet

Als Key Account Managerin für das Assistenzsystem ELOshield betreue ich unterschiedlichste Kunden aus allen Wirtschaftsbereichen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben dem Kontakt zu Endkunden bin ich aber auch im regelmäßigen Austausch mit Anbietern und Händlern von Flurförderzeugen. Mein Ziel ist: Mit einer auf den Anwendungsfall angepasste, lösungsorientierten Beratung die Sicherheit beim Kunden zu erhöhen.

Was mir besonders an der Arbeit bei ELOKON gefällt

Aufgrund der sehr unterschiedlichen Kunden und Anforderungen ist jeder Tag anders. Die kleinen Herausforderungen motivieren mich. Besonders angenehm ist der Teamzusammenhalt, sei es im Vertrieb oder bei ELOKON allgemein. Ich schätze die kurzen Entscheidungswege und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Es gibt klare Ziele, der Weg dahin ist aber frei zu wählen. Neben dem Tagesgeschäft besteht auch die Möglichkeit, sich strategisch einzubringen und eigene Ideen umzusetzen.

Mein persönliches Highlight bei ELOKON

Die herzliche Aufnahme im Team. Es gab von jedem ein Lächeln und motivierende Worte. Auf jede Frage oder zu jedem Anliegen gibt es eine Antwort und Unterstützung.

 

Mein Weg zu ELOKON

Begonnen hat alles nach der Schule mit meiner Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker. Nachdem ich diese beendet hatte, wechselte ich in die Flurförderzeug-Branche. Besonders interessiert hat mich die technische Vielfalt bei Flurförderzeugen. Von großem Interesse ist für mich hier das Zusammenspiel zwischen Elektrik, Mechanik und Hydraulik.

Gut zwei Jahre später habe ich zu einer Firma gewechselt, die auf industrielle Feuerungsanlagen spezialisiert ist. Allerdings war für mich nach Beendigung der Meisterschule klar, dass ich wieder zurück in die Flurförderzeug-Branche wechseln möchte. Warum? Die Branche bietet vielfältige Möglichkeiten: mich reizen die neuen Technologien und das Arbeiten in einem Segment, das sich stets am Puls der Zeit bewegt.

Zu ELOKON bin ich durch einen guten Freund gekommen, der mit dem Unternehmen in Verbindung steht. Von ihm habe ich erfahren, dass die Techniker von ELOKON immer gut gelaunt sind und ihre Arbeit beherrschen. Nach einiger Recherche habe ich meine Bewerbung an ELOKON gerichtet und wurde zu einem Kennenlernen eingeladen.

Mein Aufgabengebiet

Mein Positionswechsel zum technischen Project Manager bringt viele neue Aufgaben und Herausforderungen mit sich. Hierzu zählen sowohl Kundenbesuche für den Vertrieb wie auch die anschließende Ausarbeitung der Projekte auf Basis der Kundenwünsche. Es ist immer wieder spannend einen Spagat zwischen einem Vertriebsmeeting im Anzug mit dem Vorstand einer großen Firma und einem Serviceeinsatz zur Problemlösung in Arbeitsbekleidung bei einem Kunden zu bewältigen. Ebenfalls muss an einem neuen Standort wie der hier in Atlanta, Strukturen und Prozesse eingeführt werden, die ein reibungsloses Tagesgeschäft ermöglichen. Dies bringt eine Menge neuer Aufgaben mit sich, bei denen das Team und ich an jedem Tag gemeinsam daran wachsen und noch enger zusammenarbeiten.

Was mir besonders an der Arbeit bei ELOKON gefällt

Mir gefällt besonders der Umgang mit unseren Kunden und der täglich wechselnde Arbeitsalltag. Es ist großartig, ein Teil des Teams USA zu sein, da es mir ermöglicht, mit allen Abteilungen eng zusammen zu arbeiten und mir eine komplett andere Sichtweise auf viele Dinge gibt.

Mein persönliches Highlight bei ELOKON

Dies war natürlich mein Umzug nach Atlanta und der damit verbundene Start der ELOKON Inc. in Amerika. Dies ist nicht nur eine große Herausforderung für mich, sondern für das gesamte Unternehmen. Ich habe vielen Kollegen in Deutschland „Auf Wiedersehen“ gesagt und realisiere bei jedem Besuch in Deutschland, dass ich immer noch ein Teil des Teams der ELOKON GmbH bin.

Mein Weg zu ELOKON

Nach dem Abitur im Jahr 2011 versuchte ich mich kurzzeitig an einem Studium im Bereich der öffentlichen Verwaltung. Doch schnell musste ich feststellen, dass dieses weder meinen Vorstellungen, noch meinen Stärken entsprach. Somit suchte ich bald nach einer Alternative, die ich schließlich in einer breit gefächerten und interessanten Ausbildung bei der Firma ELOKON fand.

Mein Aufgabengebiet

Ob Montage, Service oder Wartung - als Disponentin im Kundendienst verwalte ich sämtliche Termine unserer Außendienstmitarbeiter.Weiterhin organisiere ich Auslandsreisen und unterstütze ich die Mitarbeiterinnen unseres Sekretariats.

Was mir besonders an der Arbeit bei ELOKON gefällt

Die Tätigkeit als Disponentin bringt Tag für Tag viele neue Herausforderungen mit sich. Terminverschiebungen, die aktuelle Verkehrslage, sowie die Wünsche unserer Kunden, sind nur einige wenige Teilbereiche, die einen großen Einfluss auf die tägliche Arbeit haben. Doch genau das liebe ich an meinem Beruf: Jeder Tag ist anders und oft muss innerhalb von kürzester Zeit eine adäquate Lösung gefunden werden, um unseren Kunden in jeder Situation bestmöglich zur Seite zu stehen.

Mein persönliches Highlight bei ELOKON

Dass die Firma ELOKON großes Vertrauen in ihre Mitarbeiter setzt, wurde mir schon zu Beginn meiner Ausbildung deutlich. Denn anders als gewöhnlich begann ich erst zum zweiten Schulhalbjahr des ersten Lehrjahres. Schließlich war es unter anderem der guten Betreuung meiner Ausbilderin geschuldet, dass ich meine Ausbildung zum Ende hin um ein weiteres halbes Jahr verkürzen, und somit innerhalb von zwei Jahren abschließen konnte.

Mein Weg zu ELOKON

Schon als Kind hatte ich Kontakt zum Handwerk, da ich aus einer Schreiner-Familie stamme. Später studierte ich dann in Hamburg-Harburg Mechatronik. Ein Praktikum bei einer Gabelstaplerfirma zeigte mir das Berufsbild eines Entwicklers, was mich sehr interessierte. Mein dortiger Betreuer wechselte schließlich zu ELOKON und schrieb mich an, ob ich nicht auch Interesse an diesem Unternehmen hätte. So ebnete sich mein Weg als Entwicklungsingenieur.

Mein Aufgabengebiet

Neben den lasergestützten Personenschutzanlagen arbeite ich vor allem auch an den Assistenzsystemen wie ELOshield. Mit einem vielschichtigen Team aus Ingenieuren und Technikern bin ich Teil der Entwicklung, wo ich unter anderem neue Projekte betreue. Besonders im Bereich Wearables in der Intralogistik bin ich tätig und arbeite mit meinen Team-Kollegen an spannenden Innovationen.

Was mir besonders an der Arbeit bei ELOKON gefällt

Die Vielfältigkeit ist eines der Dinge, die mich am meisten begeistern. Bei meiner Arbeit kann ich die verschiedenen Bereiche der Mechatronik hervorragend anwenden, da es sowohl Elektronik- als auch Softwarelösungen zu entwickeln gibt. Und auch das Konstruieren von 3D-CAD Modellen für die Entwicklung von Produkten und Prototypen ist Teil meines Aufgabengebiets. All diese Tätigkeiten machen meinen Job sehr abwechslungsreich und niemals langweilig. Darüber hinaus gefällt mir der Umgang innerhalb der Firma außerordentlich gut. Hier kennt jeder jeden, was zu einem starken Zusammenhalt und Teamwork führt. Das schätze ich sehr an ELOKON.

Mein persönliches Highlight bei ELOKON

Mein erstes Projekt bei ELOKON war die Entwicklung eines Prototyps für eine Messe. Dabei sollte eines unserer Produkte als Wearable umgewandelt werden. Mit dem Projekt wurde mir direkt eine große Verantwortung übergeben, parallel aber auch viele Freiheiten in der Entwicklung geboten. Gemeinsam mit meinen Kollegen konnten wir unterschiedlichste Technologien testen und eine mögliche Integration evaluieren, was mir großen Spaß gemacht und unser Wissen enorm verbessert hat.

Aber auch neben der Arbeit sorgt ELOKON immer wieder für Highlights. Bei den halbjährlichen Team-Events mit allen Mitarbeiter der Firma werden verschiedenste Aktionen organisiert, die immer für viel Unterhaltung sorgen und eine unglaubliche Lockerheit im Umgang mit den Kollegen erzeugen.

Mein Weg zu ELOKON

Bevor ich mich entschieden hatte Wirtschaftsingenieurswesen zu studieren, habe ich bereits eine Lehre in der Logistik absolviert und dort einige praktische Erfahrungen mit Flurförderfahrzeugen sammeln können. Nach meinem Studium und einem Ausflug in verschiedene Branchen bin ich im Internet auf ELOKON aufmerksam geworden und habe mich ausgiebig mit dem Unternehmen und den Produkten beschäftigt. Diese haben mich sofort überzeugt und nachdem ich erfahren hatte, dass ELOKON auf der Suche nach einem Qualitätsmanagementbeauftragten ist, kam eines zum anderen.

 

Mein Aufgabengebiet

Als erster QMB im Unternehmen ist es zunächst meine Aufgabe, die bestehenden Prozesse kritisch unter die Lupe zu nehmen und Verbesserungspotentiale zu erarbeiten. So kann effektiv mit vorhandenen Ressourcen gewirtschaftet werden und mit System in die Zukunft investiert werden. Ein weiteres Ziel ist es, ein Qualitätsmanagementsystem im Unternehmen zu etablieren, dieses stetig zu optimieren und auch wirklich durch jeden Mitarbeiter zu leben. Durch die abteilungsübergreifende Arbeit ergeben sich oft neue Herausforderungen, die die Arbeit immer wieder spannend machen und das Team weiter zusammenschweißen.

Was mir besonders an der Arbeit bei ELOKON gefällt

Am meisten begeistert mich die Aufgabenvielfalt, die mich mit allen Abteilungen im Unternehmen zusammenbringt und es nie langweilig werden lässt. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen, die mich in meiner Position wachsen lassen und mir spannende Einblicke gewährt. Ich übernehme gern die Verantwortung für meine Arbeit und Projekte und erfahre im Gegenzug auch viel Vertrauen seitens der Unternehmensleitung.

Mein persönliches Highlight bei ELOKON

Mein persönliches Highlight ist es, dass in einem so rasant wachsenden mittelständischen Unternehmen wie ELOKON immer noch eine familiäre Atmosphäre zu spüren ist und dass hier die Mitarbeiter wirklich anhand ihrer Stärken gefördert werden und sich so verwirklichen können. Auch die Zusammenarbeit von „alten Hasen“ und neuen Mitarbeitern ist einmalig.

Mein Weg zu ELOKON

Mit meiner Arbeit etwas Sinnvolles und Gutes schaffen. Dieses Ziel wurde mir während meines fahrzeugtechnischen Studium immer präsenter. Ich wollte nicht nur arbeiten, um Geld zu verdienen, sondern auch stolz auf meine Arbeit sein können. So zog es mich nach meinem Bachelorstudium erstmal auf die Philippinen, um dort Kindern in den Slums zu helfen. Meinen ersten Job begann ich bei einem Windenergiehersteller und wechselte dann in eine Firma für passive Sicherheit in der Automobilbranche. Seitdem rettet meine Arbeit Leben. Bei der passiven Sicherheit versucht man den Personenschaden in einem Crashfall so gering wie möglich zu halten. ELOKON geht noch ein Schritt weiter. Wir versuchen jegliche Art von Personenschaden vorzubeugen.

Aus diesem Grund bin ich stolz, seit Anfang 2020 bei ELOKON arbeiten zu dürfen und dabei mitzuwirken, die Sicherheit in der Intralogistik stetig zu erhöhen.

Mein Aufgabengebiet

Als Projektleiterin plane und koordiniere ich Produktanpassungen, Weiterentwicklungen und Neuentwicklungen. Zusätzlich unterstütze ich bei der Optimierung unserer Prozesse. Momentan arbeite ich an einem Pilotprojekt, um unsere Produktvielfallt zu erweitern. Zusätzlich bin ich dabei mittels eines geeigneten Tools unsere Prozesse vereinfachen zu können, um dadurch die Qualität zu erhöhen und zeitoptimierter arbeiten zu können.

Was mir besonders an der Arbeit bei ELOKON gefällt

Am Meisten gefällt mir an ELOKON, dass wir ein Team sind. Es geht darum gemeinsam voran zu kommen und neues zu schaffen. Jeder hat bei ELOKON die Chance mitzureden und Ideen einzubringen. Dadurch herrschen eine sehr gute Arbeitsatmosphäre und gegenseitige Wertschätzung.

Mein persönliches Highlight bei ELOKON

Das Vertrauen welches ELOKON in mich hat. Bei ELOKON werden Mitarbeiter nicht nach den typischen Klischees angesehen. Wer die richtigen Qualifikationen mitbringt, wird bei ELOKON eingestellt. Zusätzlich bekommt man die Chance, sich stetig weiterentwickeln zu können.

ELOKON Insights

Wintermeeting 2019

Teambuilding a lá ELOKON

Die Mitarbeiter werden bei ELOKON groß geschrieben. Auch dieses Jahr war das Wintermeeting wieder ein voller Erfolg.

 

ELOKON beim Wintermeeting 2019

Interview mit einem Ingenieur

Vielfalt und Freude

Jacob Engels wurde zu seinem Berufsbild als Entwicklungsingenieur interviewt und gibt einen Einblick in seine tägliche Arbeit bei ELOKON.

 

Jacob Engels als Ingenieur im Interview


Join the team – offene Stellen

Position Land Bereich
Deutschland Service & Support

Initiativbewerbung

Bei unseren aktuellen Stellenangeboten ist nichts Passendes dabei? Wir freuen uns auch über Initiativbewerbungen.

Bitte senden Sie uns Ihren Lebenslauf und ein Anschreiben mit einer Kurzbeschreibung, warum Sie sich für ELOKON als Arbeitgeber interessieren. Bitte geben Sie zudem an, unter welchen Rahmenbedingungen (Aufgabe, Region, Branche) Sie eine neue Herausforderung suchen.

Jetzt initiativ bei ELOKON bewerben


Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich gerne an Frau Linse:

T. +49 4122 9570-39E. bewerbung@elokon.com