23.10.2018

Wir machen Ihre Techniker fit Fragen und Antworten zu unserem Schulungsangebot

Damit unsere Kunden von sämtlichen Funktionen unserer Sicherheits- und Assistenzsysteme profitieren können, haben wir ein umfassendes Schulungsprogramm für ihr technisches Personal entwickelt. Besonders wichtig ist es, dass Mitarbeiter im Störungsfall wissen, was zu tun ist. Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zu diesem Thema.

Warum ist unser Schulungsprogramm so wichtig?

Mit unseren Schulungen qualifizieren wir Techniker dazu, Probleme nicht nur zu identifizieren und zu klassifizieren, sondern auch, sie zu beheben. Dadurch sparen Unternehmen Zeit und Geld.

An wen richten sich die Schulungen?

Konzipiert wurden die Lerninhalte für technische Mitarbeiter von Gabelstapler-Herstellern und -Wiederverkäufern, die in der Kundenbetreuung eingesetzt sind. Denn zu ihren Aufgaben gehört es, anhand der Angaben von Anwendern herauszufinden, ob sich die Störungsquelle im Sicherheits-, Assistenzsystem oder am Stapler selbst befindet.

Wie laufen die Schulungen genau ab? Welche Inhalte werden thematisiert?

Der Schulungsbereich Service-Training ist in zwei Level mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden unterteilt:

Im ersten Level befähigen wir Gabelstapler-Techniker dazu, eigenständig oder mit telefonischer Hilfe von ELOKON-Mitarbeitern Fehlermeldungen auf den Grund zu gehen. Sie lernen, wie Störungen analysiert und schlussendlich identifiziert werden.

Im zweiten Level wird das bisher erworbene Wissen vertieft. Die Teilnehmer lernen nun, wie sie Schäden am System beheben und deren Betriebsbereitschaft wiederherstellen.

Wo finden die Schulungen statt?

Das ELOKON-Schulungsprogramm haben wir praxisnah konzipiert: Die Kurse finden direkt an den ausgestatteten Geräten im Lager des Kunden statt, um die genauen Anwendungsgegebenheiten simulieren zu können. Denn die Techniker können sich direkt am Flurförderzeug auf Fehlersuche begeben. So schaffen wir für jeden Nutzer optimale Lernbedingungen. Eine rein auf theoretischen Grundlagen basierende Wissensvermittlung in Schulungsräumen würde hingegen nicht zum gewünschten Erfolg führen.

Wie lange dauern die Schulungen?

Level-1-Schulungen sind in der Implementierungsphase des Systems angesiedelt und dauern vier Stunden.

Der Vertiefungskurs (Level 2) nimmt acht Stunden in Anspruch. In den ersten drei Stunden werden theoretische Inhalte vermittelt, die anschließend in die Praxis umgesetzt werden. Für die Übungen sind fünf Stunden eingeplant, wobei ein Gabelstapler und – bei Trainings im Umgang mit ELOprotect – ein Schmalgang vorhanden sein müssen.

Hier der Hinweis, dass die Kurse auch einzeln gebucht werden können. Der Schulungsbedarf ist vom Wissensstand des Anwenders und der Anzahl der eingesetzten Systeme abhängig. Bei Buchung beider Kurse ist die zeitliche Aufteilung variabel. Sie können entweder an einem Tag direkt hintereinander oder an zwei Tagen durchgeführt werden.

Für wie viele Teilnehmer sind die Kurse ausgelegt?

Maximal vier Teilnehmer sind pro Schulung vorgesehen. Aufgrund der praxisnahen Umsetzung gilt hier das Motto: Weniger ist mehr. Denn jeder Teilnehmer muss genau die Funktionsweise der Sicherheits- oder Assistenzsystems am Gabelstapler verfolgen können. Dafür braucht er freie Sicht und Zugriff auf das Fahrzeug. Das kann bei steigender Teilnehmerzahl nicht mehr gewährleistet werden.

Wie und wo können sich Interessierte anmelden?

Sie wollen Ihr Personal schulen oder haben weitere Fragen zu den Schulungsmöglichkeiten bei ELOKON? Dann kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail an service@elokon.com. Wir helfen Ihnen gerne weiter!