22.06.2018

IWL Logistiktag 2018 Innovations-Vortrag "halbautonome Schutzengel in der Automobilindustrie"

Der IWL Logistiktag bietet Fachbesuchern aus der gesamten Logistikbranche immer wieder die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen aus der Industrie zu informieren und Ideen auszutauschen.

Die diesjährige Veranstaltung, bereits die 14. in Ulm, war keine Ausnahme und beinhaltete ein breit gefächertes Seminarprogramm.

Die Themenschwerpunkte

Im Fokus standen Innovationen in den Bereichen IT, Robotik und Ergonomie sowie Themen wie flexible Logistik der letzten Meile, auch „Last Mile Logistik“ genannt, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, mobile Robotik und die Vernetzung von Menschen und Systemen in der Industrie 4.0.

Ein viel beschäftigter Stand und ein inspirierender Vortrag

Mit einem Stand im Ausstellungsbereich konnte ELOKON den Teilnehmern in den Pausen das Angebot an Sicherheits- und Assistenzsystemen für die Intralogistik vorstellen. ELOKON bietet flexible Lösungen für Gabelstapler und hilft somit, die Sicherheit im Lager zu erhöhen. Für Mensch und Maschine.


ELOKON Fachvortrag Von der Automobilindustrie lernen

ELOKON Geschäftsführer Alexander Glasmacher wurde zur Teilnahme am Kongress eingeladen und sein Seminar untersuchte, wie die Intralogistikbranche von der Entwicklung halbautonomer "Schutzengel" in der Automobilindustrie profitieren kann.

Viele Arten von Fahrerassistenzsystemen, so sagte er, seien schon seit langem Standard in Autos, aber weniger in Flurförderzeugen. Wenn man sich beispielsweise den Automobilsektor anschaut und mehr dieser Systeme an Gabelstapler anpasst, können bedeutende Verbesserungen der Sicherheit im Lager erreicht werden.

Wir danken den Organisatoren für die erfolgreiche Veranstaltung und freuen uns auf den 15. IWL Logistiktag in 2019.