11.11.2016

ELOKON @ Amazon: Großprojekt für Amazon Logistikzentrum in Graben

Amazon setzt in seinem Logistikzentrum in Graben bei Augsburg künftig auf die Sicherheitstechnologie von ELOKON. In dem sechs Lagerhallen umfassenden Versandzentrum, dass mit einer Fläche von 17 Fußballfeldern zu den größten in Deutschland gehört, wurden 53 neue Hochhub-Kommissionierer (Modell SP 3521) der Firma Crown bis Ende August 2016 mit dem speziell für den Schmalgang mobilen Personenschutzsystem ELOprotect sowie einer Anticollision Individuallösung ausgerüstet.

Die Ausgangssituation

Eines der Erfolgsgeheimnisse von Amazon ist neben der schnellen Bestellabwicklung bekanntlich das riesige Angebot. In dem neu zu gestaltenden Lagerbereich befördern künftig Gabelstapler der amerikanischen Marke Crown eine nahezu unübersichtliche Auswahl an Schuhen durch die schmalen Gänge und in die Hochregale. Damit es dabei nicht zu Auffahrunfällen kommt, wurden die Fahrzeuge mit ELOprotect sowie zusätzlich mit dem neuen Modul mit Anticollision ausgerüstet.

Das bewährte ELOKON Sicherheitssystem ELOprotect hilft mit intelligenter Lasertechnik Unfälle im Lager zu vermeiden, indem der Gabelstapler beim Erkennen von Personen oder Hindernissen abgebremst wird. In der Version Anticollision, die speziell Unfälle zwischen Fahrzeugen verhindert, werden alle Gabelstapler mit Laserscannern ausgestattet, die fortlaufend die Umgebung scannen. Im Fall der Amazon Stapler ist dies in erster Linie der Bereich vor dem Fahrzeug, da die Amazon Regalgänge quasi ein Einbahnstraßensystem bilden und die Stapler sich nur in eine Richtung bewegen.

Das Amazon Logistikzentrum in Graben
Das Logistikzentrum von Amazon in Graben
Das Logistikzentrum von Amazon in Graben hat eine Gesamtgröße von 17 Fussballfeldern und beherbergt ca. 1,2 Millionen Paar Schuhe

Die Lösung: Projektumsetzung

Sobald der Stapler in einen der schmalen Gänge fährt, wird ELOprotect Anticollison aktiv: Wenn ein Fahrzeug während eines Pickvorgangs vor einem Regal steht und sich ein anderes Fahrzeug auf das stehende Fahrzeug zubewegt, wird es beim Erreichen einer bis zu 15 m umfassenden kreisförmigen Gefahrenzone automatisch abgebremst. Ergänzend wird dem Fahrer auf seinem Anzeige- und Bedienmodul diese Gefahrensituation optisch und akustisch angezeigt. Fährt das Fahrzeug dennoch weiter, erfolgt ein Alarm und es wird bis zum vollständigen Stillstand abgebremst.

Enge Zusammenarbeit mit Amazon und Crown

Zusätzlich hat ELOKON in Zusammenarbeit mit dem Gabelstapler-Hersteller Crown das Sicherheitssystem individuell an die Anforderungen von Amazon angepasst: ELOprotect Anticollison wird auch das unerlaubte Zurücksetzen der Gabelstapler verhindern, dass angesichts des Einbahnstraßenverkehrs bei Amazon zu gefährlichen Situationen führen könnte. Die schon in der Vergangenheit bewährte enge Kooperation mit Crown setzt sich im Rahmen dieses Großauftrags bei der Montage des Systems fort; hier unterstützte ELOKON den Hersteller in der Anfangsphase des Projekts. Ebenfalls schulte ELOKON die Crown Mitarbeiter im Umgang mit dem Personenschutzsystem im laufenden Betrieb auf den Hochhub-Kommissionierern (Modell SP 3521).

In nur sechs Monaten bis zur Fertigstellung

Als Ende August die neuen Gabelstapler mit modernster ELOKON Sicherheitstechnik ausgestattet wie geplant durch die Gänge des Amazon Logistikzentrums fuhren, dauerte dieses Projekt von der Ausschreibung bis zur Fertigstellung nur ein gutes halbes Jahr– für einen Auftrag in dieser Größenordnung auch für ELOKON eine Herausforderung.

Aber Amazon ist ja für seine Schnelligkeit bekannt …


Weitere Information zu dem Projekt

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen?

Anfrage per E-Mail senden

Download Center