All in One: bewährtes Flottenmanagement- und Assistenzsystem auf dem Smartphone.

ELOKON zeigt neueste Digitalisierungspotenziale
All in One: bewährtes Flottenmanagement- und Assistenzsystem auf dem Smartphone

Die diesjährige Messesaison beginnt für ELOKON spektakulär: Vom 20. bis zum 23. März wird die ELOKON GmbH auf der ProMat in Chicago am Stand #S3518 seine innovativen Flottenmanagement- und Assistenzsysteme einem breiten internationalen Publikum präsentieren.

Das Smartphone wird auf dieser Messe eine ganz besondere Rolle spielen, denn künftig wird es ausreichen, um Ihre Lagerlogistik sicherer, transparenter und effizienter zu steuern.
Sowohl das Flottenmanagementsystem ELOfleet als auch das Assistenzsystem ELOshield können nun bequem von demselben Endgerät aus bedient werden: Mit dem Smartphone lassen sich beide Systeme über eine eigens entwickelte Android App steuern.

„Wir können es kaum erwarten, zahlreichen Gästen unsere weiterentwickelten Lösungen für eine effizientere und sichere Lagerlogistik zu zeigen, die sich nun auf einem Endgerät abbilden lassen”, freut sich Alexander Glasmacher. Unser Geschäftsführer wird in drei Vorträgen die neuen und bewährten Vorzüge unserer Lösungen beleuchten.


Zudem wird ELOKON auf der Messe erstmals das neue cloud-basierte Produkt ELOdms, vorstellen. Damit können Unternehmen ihr gesamtes mobiles Betriebsinventar in einer Softwarelösung verwalten. Alle Informationen, wie Stammdaten, Rechnungen oder Anleitungen sind jederzeit zentral abrufbar. „Was ursprünglich als Erweiterung des Funktionsumfangs unseres cloud-basierten Flottenmanagementsystems ELOfleet gedacht war, hat sich auf Grund zahlreicher Kundenanfragen sehr schnell zu einer eigenständigen ELOKON Softwarelösung entwickelt“ so Glasmacher. Mit ELOdms lassen sich nicht nur Gabelstapler, sondern auch Batterien, Ladegeräte, AGVs und mobile Roboter zentral verwalten, damit Unternehmen ihre Digitalisierungspotenziale auch in diesem für die Intralogistik so wichtigen Bereich realisieren können.


Mit ELOfleet Produktivitätskennzahlen auswerten

Auch von den bewährten Vorzügen des innovativen Flottenmanagementsystems ELOfleet kann sich das internationale Messepublikum auf der ProMat überzeugen. Es erleichtert den Arbeitsalltag, indem es die Flurförderzeuge verwaltet und ihre Leistung sowie verschiedene Produktivitätskennzahlen auswertet. Features wie Gewaltschaden-Management, RFID-Zugangskontrolle, Pre-Ops, Checklisten und Produktivitätsaufzeichnungen machen ELOfleet zum Schweizer Taschenmesser der Lagerlogistik. Zudem gibt ELOKON auf der ProMat exklusive Einblicke in ein neues Feature von ELOfleet, was die Planungssicherheit im Arbeitsalltag deutlich erhöhen wird: Das Flottenmanagement kann nun vorhersagen, wann die nächste Wartung fällig ist. Sollte sie in eine arbeitsintensive Zeiten fallen, lässt sich diese flexibel verschieben, um Ausfallzeiten zu vermeiden und lückenlose Verfügbarkeit zu ermöglichen.


Save the Date: Vorträge von Alexander Glasmacher, Geschäftsführer ELOKON Group

Neben den Produktinnovationen für die geballte Ladung an Digitalisierungspotenzial in der Intralogistik stehen auch drei Vorträge unseres Geschäftsführers auf der Agenda: Am 20.3. und am 22.3. jeweils von 15:00 bis 15:45 Uhr sowie am 23.3. von 11:15 bis 12:00 Uhr wird sich Glasmacher folgendem Thema widmen:

"Fleet management, RTLS, proximity detection systems and document management – all in one solution, on one web-portal? Is this the future and what role do modern smartphones play in it?"

“Die ProMat ist die ideale Plattform für uns, die Vorzüge unserer Systeme für eine produktivere und sicherere Intralogistik hautnah vorzuführen. Vor allem freuen wir uns, mit unseren Kundinnen und Kunden ins direkte Gespräch zu kommen, neue Impulse und Trends aus der Logistikbranche zu gewinnen sowie sich mit den anderen Ausstellern zu vernetzen”, sagt Glasmacher.

 


Sie können nicht an dem Event teilnehmen?

Kein Problem. Sie können uns jederzeit kontaktieren und einen Termin mit uns vereinbaren.

Was ist die Summe aus 2 und 2?

Zurück